Glögglimatch 2018

 

Lyssach gewinnt dank guter Riesarbeit im Final die begehrte Glocke. Bester Nachwuchshornusser war der Hettiswiler Zeno Luginbühl und bei den Aktiven schwang erneut der Burgdorfer Lars Moser obenaus.

 

Bereits zum 29. Mal traten die vier B Mannschaften aus der Region Burgdorf zum Hornusser-Kleinverbandsanlass «Glögglimatch» an. Die Vorrunde, bestehend aus drei Abendspielen mit je drei Streichen fand in den Monaten Mai bis Juli statt. Traditionell gelangte dann am ersten Wochenende im August der Final zur Austragung. Das Regelwerk dieses Anlasses wurde speziell auf B-Mannschaften ausgearbeitet, weil hier normalerweise wirklich alle Altersklassen inklusive Frauen in einer Mannschaft spielen. Es beginnt beim 7jährigen Hettiswiler Nino Sahli und hört beim 82jährigen «Burdlefer» Hansueli Wittwer auf. Eine Besonderheit, die es sonst in keiner Sportart gibt.

Lyssach mit bester Riesarbeit

 

Nach den drei Abendspielen führte Lyssach B die Zwischenrangliste mit 6 Rangpunkten, 8 Nummern und 1573 Punkten an, gefolgt von Hettiswil-Eintracht mit 4 Rangpunkten, 6 Nummern und sehr guten 1’647 Punkten, gefolgt von Hindelbank und Burgdorf. Meist wird am Finaltag die Rangliste noch ziemlich durcheinandergewirbelt. Diesmal änderte sich aber nur noch die zweite Tabellenhälfte.

Die vier Mannschaften trafen sich am frühen Morgen im Bühl bei Rohrmoos, dem Stammplatz der HG Burgdorf. Zwar schien die Sonne und es waren bereits weit über 20°C als der Final beginnen sollte. Weil die Hindelbanker beim Abtun aber direkt in die Sonne schauen musste und das doch mit einem gewissen Gefahrenpotential verbunden ist, wurde der Spielbeginn um eine Viertelstunde verschoben. Abwechslungsweise trugen die vier Mannschaften je zwei Spiele aus. Die doch sehr prekären Sichtbedingungen forderten in der Folge ihren Tribut. Sowohl Burgdorf als auch Hindelbank mussten sich je 9 Nummern schreiben lassen und verloren ihre Spiele klar. Im zweiten Umgang besserten sich die Bedingungen und es wurden nur noch wenige Nummern geschrieben.

 Lyssach B gewann den Glögglimatch 2018 schliesslich mit 11 Rangpunkten, 9 Nummern und 2’217 Punkten knapp vor Hettiswil-Eintracht B mit 10 Rangpunkten, 8 Nummern und 2’304 Punkten. Es folgten mit 3 Rangpunkten Burgdorf B und 2 Rangpunkten Hindelbank B.

Nachwuchs

 

Nach den drei Abendspielen führte der 16jährige Hettiswiler Zeno Luginbühl die Rangliste mit 152 Punkten an. Auf dem zweiten Platz lag sein Teamkamerad Noel Lehmann mit 143 Punkten. Dahinter folgte der Lyssacher, Timo Bärtschi mit 142 Punkten. Zeno Luginbühl schlug sehr gute 58 Punkte was einem Total von 208 Punkten führte. Aber auch Noel Lehmann zeigte sich nervenstark. Mit 57 Punkten und einem Total von 200 Punkten belegte er den zweiten Platz und verwies den Lyssacher Timo Bärtschi mit 199 Punkten auf den dritten Platz. Es kann hier mit Recht gesagt werden, dass die Nachwuchsabteilungen von Lyssach und Hettiswil-Eintracht gesund und stark arbeiten und als vorbildlich betrachtet werden können.

Start-Ziel-Sieg von Moser

 

Vor dem Finaltag führte der Burgdorfer Lars Moser die Rangliste der Aktiven mit 162 Punkten klar an. Auf den folgenden Plätzen fanden sich der Hettiswiler Niklaus Buri mit 161 sowie der Lyssacher Daniel Burkhalter mit 152 Punkten. Die Ausgangslage konnte hier mit Fug und Recht als extrem spannend angesehen werden, durfte sich doch keiner der drei Führenden einen Fehlstreich leisten. Für einmal blieb hier aber alles beim Alten. Lars Moser schlug mit seinen Streichen von 21, 21, 19, 21 das Tageshöchstresultat von 82 Punkten. Mit einem Total von 244 Punkten gewann er somit souverän den grossen Pokal. Mit 218 Punkten folgte der Hettiswiler Niklaus Buri und den letzten Podestplatz sicherte sich mit 216 Punkten der Lyssacher Daniel Burkhalter.

Ausklang

 

Während das Rechnungsbüro an der Arbeit war, genossen die Hornusser und zahlreiche Schlachtenbummler die tolle Atmosphäre mit der sehr schönen Infrastruktur beim Hornusserhaus von Burgdorf. Die Küche wartete mit Rahmschnitzel, Nüdeli und einer Pfirsich auf, was allgemein gerühmt wurde. Den Initianten und der Küchenmanschaft an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön. Bei der anschliessenden Rangverkündigung konnte Obmann Hans-Peter Mathys zuerst die begehrte Glocke an den Mannschaftssieger Lyssach B übergeben zusammen mit einer Hunderternote. Für den zweiten Rang von Hettiswil B gab es ebenfalls 100 Franken in die Mannschaftskasse. Schliesslich fanden die zahlreichen schönen Pokale ihre neuen Besitzer und der Anlass klang mit guten Gesprächen am späteren Nachmittag aus.

 

Dem Vorstand, den Organisatoren sowie den zahlreichen Helfern und guten Geistern in den vier Gesellschaften sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

Jürg Lysser

 

Die Ranglisten

Mannschaften

Rang    Mannschaft                                  Rangpunkte    Nr. Punkte

1.         Lyssach B                                      11                        9     2’217

2.         Hettiswil-Eintracht B                      10                        8     2‘304

3.         Burgdorf B                                       3                      25     2‘040

 

4.         Hindelbank B                                   2                      18     1‘949


Einzelschläger

Nachwuchs

1. Luginbühl Zeno, 02, (Hettiswil-Eintracht) 208; 2. Lehmann Noel, 04 (Hettiswil-Eintracht) 200; 3. Bärtschi Timo, 04 (Lyssach) 199; 4. Marthaler Simon, 03 (Lyssach) 173; 5. Küng Joel, 02 (Hettiswil-Eintracht) 169; 6. Christen Stefan, 03 (Lyssach) 154; 7. Küng Matthias, 04 (Hettiswil-Eintracht) 139; 8. Lüthi Sandro, 05 (Lyssach) 135; 9. Henri Noelia, 05 (Hindelbank) 126; 10. Bernhard Jan, 04 (Hettiswil-Eintracht) 121; 11. Mathys Yanic, 05 (Lyssach) 117; 12. Uhlmann Lars, 07 (Lyssach) 115; 13. Wenger Fabrice, 04 (Hindelbank) 81; 14. Wittwer Ivan, 07 (Hettiswil-Eintracht)76; 15. Ryf Matthias, 05 (Hindelbank) 71; 16. Kovacs Matyas, 06 (Lyssach) 68; 17. Beyeler Lean, 08 (Hindelbank) 65; 18. Pedrini Loris, 06 (Hindelbank) 63; 19. Bernhard Nils, 06 (Hettiswil-Eintracht) 60; 20. Iseli Jan, 05 (Hettiswil-Eintracht) 48.

 

Aktive

 

1. Moser Lars, 92 (Burgdorf) 244; 2. Buri Niklaus, 65 (Hettiswil-Eintracht) 218; 3. Burkhalter Daniel, 67 (Lyssach) 216; 4. Eberhart Hans-Ulrich, 61 (Hettiswil-Eintracht) 206; 5. Schneider Ulrich, 61 (Hettiswil-Eintracht) 195; 6. Lüthi Andreas, 67 (Lyssach) 183; 7. Blaser Thomas, 66 (Lyssach) 179; 8. Hofer Peter, 69 (Hettiswil-Eintracht) 179; 9. Iseli Alfred, 60 (Hettiswil-Eintracht) 164; 10. Niffenegger Jan, 00 (Burgdorf) 157; 11. Krebs Andreas, 88 (Hindelbank) 149; 12. Fankhauser Nico, 01 (Lyssach) 139; 13. Niffenegger Beat, 69 (Burgdorf) 137; 14. Gerber Fritz, 61 (Hettiswil-Eintracht) 134; 15. Lehmann Beat, 64 (Burgdorf) 130; 16. Von Ins Reto, 89 (Hettiswil-Eintracht) 126; 17. Kämpf Nicola, 89 (Burgdorf) 102; 18. Zwahlen Christian, 84 (Hindelbank) 100; 19. Leibundgut Roland, 77 (Hindelbank) 99; 20. Glanzmann Andres, 68 (Hindelbank) 93.

Eidg. Hornusserfest Walkringen

Unser Team A für das Fest.

Unser Team B für das Fest.


die Hornusser Burgdorf werden unterstützt durch

               

News

Schnuppertraining

Haben Sie Interesse am Hornussen und wollen bei uns Probetraining besuchen. Klicken sie hier.

Galerie

Bilder der Galerie 2018.

Termine

11.08.2018 Team A

Festvorbereitung

Saurenhorn Heim

11.08.2018 Team B

Festvorbereitung

Studen Madretsch Auswärts

Hornussen kurz erklärt ...

Hornusserverband
Hornusserverband

Aktuallisiert 07.08.2018